Koreanische Kkaennip Bokkeum

Gebratene Perillablätter als Beilage

Koreanische Kkaennip Bokkeum

Beim Einkauf im Asia Laden am Samstag, sah es mit den frischen Kräutern, die ich eigentlich besorgen wollte, schlecht aus. Daher habe ich den Spieß mal wieder umgedreht und einfach etwas gekauft, dass ich bisher noch nicht verkocht habe: Perillablätter. Ich erinnerte mich grob, dass diese gerne in der koreanischen Küche verwendet werden. Zu Hause angekommen recherchierte ich dann ein wenig um herauszufinden, dass diese Blätter auch Shiso, Egoma, Kkaennip, Sesamblatt oder Schwarznessel genannt werden und in Korea gerne gedämpft, gefüllt und sauer eingelegt werden.

So war es also gesetzt das es am Sonntag koreanische Gerichte gibt. Allerdings braucht man dafür größere Blätter, als die doch recht kleinen die wir in der Packung vorfanden. Daher haben wir beim Kochen etwas improvisiert und eine Soße nach dem Rezept für gedämpfte Perillablätter zubereitet, die Blätter selbst dann aber im heißen Wok sehr kurz angebraten und mit der Soße abgelöscht. Hier nun das Rezept für koreanische Kkaennip Bokkeum.

Zutaten als Beilage für 2-3 Personen

Zubereitung

Zuerst die Perillablätter aus der Packung nehmen, gründlich abwaschen und dann in ein Sieb geben, in dem sie abtropfen und trocknen können.

Während die Blätter trocknen die Knoblauchzehe schälen und diese dann in dünne Stifte zerschneiden. Danach die Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden.

Nun die Sojasoße mit dem Sesamöl und einem Schuss Wasser vermischen und die Gochugaru Flocken, den Honig oder den Zucker sowie die Sesamsamen darin einrühren.

Schließlich noch den Knoblauch und die Frühlingszwiebel in diese Soße geben und alles gut verrühren.

Jetzt den Wok aufheizen, das Öl hineingeben und die Perillablätter für etwas unter einer halben Minuten unter ständigen Rühren anbraten und dann mit der angerührten Soße ablöschen.

Das Ganze dann gut vermengen und noch eine halbe Minute köcheln lassen und dann sofort in eine kleine Schüssel geben, damit der Kochprozess gestoppt wird.

Die fertigen Kkaennip Bokkeum dann bald als Beilage servieren, damit sie noch lauwarm sind.

Perillablätter
Sosse und Blätter
Blaetter anbraten