Jamaikanisches Curry mit Rind

Was aus unserer Scotch-Bonnet Ernte wurde

Jamaikanisches Curry mit Rind

Unsere beiden Scotch-Bonnet Chili Pflanzen hatten letztes Jahr sehr mit Lausbefall zu kämpfen und hatten keine Früchte hervorgebracht. Beim Überwintern in der Wohnung wuchsen an der größeren Pflanzen zwei Schoten. Diese haben wir vor kurzem für ein jamaikanisches Curry mit Rind verwendet. Als Beilagen zu dem leckeren Curry, bei dem ich nicht auf einen Schuss Rum verzichten konnte, gab es Reis und Buschbohnen.

Zutaten für 3-4 Personen

  • 650g Rindfleisch in Würfeln (Gulasch)
  • 2 Scotch Bonnet Chili Schoten
  • 2 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 12 Pimentkörner
  • 2 TL getrockneter Thymian
  • 2 cm frischer Ingwer (ca. 5g)
  • 4 EL geröstetes Currypulver
  • 4 EL Wasser
  • 40 ml brauner eher süßlicher Rum (z.B Havana Club Añejo Especial)
  • eine Dose Kokosmilch (400ml)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 EL Pflanzenöl
  • einige Korianderblätter

Zubereitung

Zuerst die Frühlingszwiebeln von ihren trocken Enden befreien und diese dann in kurze Stücke schneiden. Eine der Knoblauchzehen schälen und in schmale Stifte schneiden. Danach eine der Chilischoten in kleine Stücke zerschneiden, hierbei eventuell einige Streifen als Deko abzweigen.  Dann die Pimentkörner im Mörser zu einem groben Pulver verarbeiten.

Nun das Fleisch in eine Schüssel geben und mit den Frühlingszwiebeln, der gerade geschnittenen Chilischote, der Knoblauchzehe, dem Pimentpulver, zwei Esslöffeln Currypulver, einem Teelöffel Thymian und zwei Esslöffeln Öl Pflanzenöl vermischen. Das Ganze für etwa eine Stunde in den Kühlschrank stellen, um das Fleisch zu marinieren.  

Kurz bevor das Fleisch lange genug im Kühlschrank verweilt hat, die Schalotten, den Ingwer sowie die übrige Knoblauchzehe schälen und in dünne Ringe beziehungsweise die beiden letzteren in schmale Stifte schneiden. Das übrige Currypulver in vier Esslöffeln Wasser auflösen. Dann das Fleisch aus dem Kühlschrank holen.

Jetzt das restliche Öl in einer Pfanne erhitzen und den Knoblauch, den Thymian, den Ingwer sowie die Schalotten zusammen bei mittlerer Hitze für einige Minuten anbraten bis die Zutaten ihr Aroma verströmen und dunkel werden. Das Ganze dann mit dem aufgelösten Currypulver ablöschen.

Wenn die Flüssigkeit fast vollständig verdampft ist, das Fleisch samt Marinade hinzugeben und von allen Seiten anbraten. Das Fleisch dann mit dem Rum ablöschen und die Kokosmilch hinzugeben. Danach Salz, Pfeffer und die übrige Chilischote am Stück hinzugeben und das Curry für mindestens eine Stunde bedeckt köcheln lassen, noch besser sind zwei Stunden.

Kurz vor Ende der Kochzeit den Deckel entfernen und das Curry noch etwas eindicken lassen. Das fertige Curry dann mit den Beilagen auf Tellern anrichten, mit Korianderblättern und Chilistreifen garnieren und sofort servieren.

Alle Zutaten

Mariniertes Fleisch

Aufgeloestes Curry Pulver

Anbraten

Abgeloescht

Fleisch Anbraten

Jens am 12.04.2020 um 07:26
in Rezepte