Dak Dori Tang mit vielen Beilagen

Großes koreanisches Menü

Dak Dori Tang mit Beilagen
Dak Dori Tang mit Beilagen

Am letzten Wochenende haben Fischi und ich die neueste Errungenschaft in meiner Kochbuchsammlung ausprobiert: das Buch "Koreanisch Kochen leicht gemacht" von den Bloggern Matthias Koch und Ryusei Hossono. Als Hauptspeise haben wir daraus Dak Dori Tang, einen scharfen Eintopf mit Huhn, ausgewählt.

Dazu gab es ganz im Sinne der Einleitung des Buches zum einen Reis sowie sieben verschiedene Beilagen. Das verdoppelt die dort genannte Mindestanzahl von drei Beilagen zwar, aber ist weit entfernt von der, ebenfalls im Buch erwähnten Zahl von bis zu fünfzig Beilagen aus denen ein koreanisches Menü bestehen kann.

Zwei der Beilagen stammen ebenfalls aus dem Buch, wobei der milde Schweinebauch eigentlich eine Hauptspeise ist, den wir zur Beilage degradiert haben. Daneben haben wir uns auch auf dem Blog von Matthias und Ryusei bedient. 

Alle involvierten Rezepte aus dem Buch waren, dank guter Mengenangaben und Beschreibungen, leicht nachzukochen und die Ergebnisse sehr lecker. Die Rezepte für die übrigen Beilagen haben wir aus dem Internet zusammen gesucht. 

Beilagen

Im Folgenden möchte ich alle unserer Beilagen kurz vorstellen und deren Quellen preisgeben.

Ganjang Samgyeopsal

Das Rezept für den milden, gebratenen Schweinebauch stammt aus dem Buch. Dort ist er eine Hauptspeise, bei uns musste er als Beilage herhalten, aber ich konnte beim Metzger einfach nicht am Schweinebauch vorbeigehen.

Pyeogo Beosot Bukkeum

Diese Beilage aus gebratenen Shiitake Pilzen stammt ebenfalls aus dem Buch. Statt getrockneter Pilze haben wir frische verwendet, die dafür viel kleiner waren. Am leckeren Geschmack hat das nichts geändert.

Pak Choy Salat

Das Rezept für den Pak Choy Salat stammt von RyuKoch.de dem Blog von Matthias und Ryusei.

Gaji Namul

Das Rezept für die gedämpfte Aubergine in Sojasauce stammt vom Blog von Miss Boulette. Wir haben hierfür japanische Auberginen im Dampfaufsatz unseres Reiskochers gedämpft

Gaji Gochujang

Einen Teil der gedämpften Auberginen haben wir in einer Eigenkreation mit Gochuyang, Knoblauch, Sesamöl und Sesemsamen angemacht.

Enoki Pilze in Knoblauchsoße

Dieses Rezept für Enoki Pilzen in er Soße mit Knoblauch und Frühlingszwiebeln entspringt der chinesischen Küche, passt aber auch wunderbar als Beilage in eine koreanisches Menü. Das Rezept stammt von den Woks of Life.

Selbstgemachtes Kimchi

Als letzte Beilage gab es ein klassisches Kimchi. Dieses hat Fischi, das alte Fermentier, nach eigenem Rezept selbst zubereitet. Diverse Rezept und Tipps für Kimchi finden sich aber auch im Buch von Matthias und Ryusei.

Impressionen

Hier noch ein paar Impressionen von unserem Kochevent.

Shiitake Pilze
Shiitake Pilze

Dak Dori Tang
Dak Dori Tang

Enoki Pilze In Knoblauchsosse
Enoki Pilze In Knoblauchsosse

Ganjang Samgyeopsal
Ganjang Samgyeopsal

Unser Tisch von Oben
Unser Tisch von Oben

Nachgekocht aus ...

Drei der Rezepte stammen aus dem Buch "Koreanisch Kochen leicht gemachtvon Matthias Koch und Ryusei Hossono

Koreanisch Kochen leicht gemacht

Jens am 26.07.2019 um 05:32
in Nachgekocht
Stichwörter