Thailändisches Moo Hong

Schweinebauch Curry nach Phuket Art

Fertiges Moo Hong

Am letzten Wochenende hatten wir uns mit Fischi mal wieder zum Kochen verabredet, dabei sollte es mal wieder etwas aus der thailändischen Küche geben. Da uns die Kokosmilch Curries alleine in letzter Zeit etwas zu langweilig geworden sind, machte ich mich auf die Suche nach einem Curry ohne Kokosmilch, das wir noch nicht gekocht haben. Mit dem Moo Hong, einem Curry das im Süden und vor allem rund um Phuket bekannt ist, wurde ich fündig. Es ist ein thailändisches Curry, das seine chinesischen Wurzeln nicht verleugnen kann. Das Moo Hong ist dem Moo Palo nicht unähnlich, es kommen aber weniger Gewürze zum Einsatz. Es steht dem Moo Palo dadurch geschmacklich aber in nichts nach, es ist ebenfalls ein sehr leckeres und geschmacksintensives Gericht. Als Sidekick haben wir noch ein vegetarisches Gaeng Massaman mit Süßkartoffeln gekocht, das wunderbar mit diesem Curry harmonierte. 

Zutaten für 3-4 Personen

Zubereitung

Zuerst den Schweinebauch in etwa zwei bis drei Zentimeter breite Stücke schneiden und dann beiseite stellen. Danach die Pfefferkörner in einem Mörser pulverisieren. Als Nächstes den Knoblauch schälen und in grobe Stücke schneiden. Schließlich noch die Korianderwurzeln ebenfalls in grobe Stücke schneiden und zusammen mit dem Knoblauch und dem Pfeffer im Mörser zu einer trockenen Paste verarbeiten.

Nun etwas Pflanzenöl in einen Wok oder eine große Pfanne geben und den Schweinebauch darin anbraten bis er von allen Seiten leicht kross und angebräunt ist. Den Schweinebauch dann aus dem Wok nehmen und dafür die gerade zubereitete Paste hineingeben und anbraten, dabei eventuell noch etwas mehr Öl hinzugeben damit die Paste nicht anbrennt.

Sobald die Paste ihr Aroma verströmt, den Schweinebauch zur Paste hinzugeben und verrühren bis sich die Paste gleichmäßig auf dem Fleisch verteilt hat. Nun die Hitze leicht reduzieren, die Zimtstange sowie den Sternanis in den Wok geben und alles zusammen weiter leicht anbraten.

Nebenher in einer kleinen Schüssel die Austernsoße, die helle sowie die süße Sojasoße vermischen und den Zucker in diese Mischung einrühren bis er sich vollständig aufgelöst hat. Diese Soße dann ebenfalls in den Wok geben und mit den restlichen Zutaten vermengen und das Ganze noch etwas weiter zusammen anbraten.

Den Wok dann mit Wasser oder Schweinebrühe auffüllen bis das Fleisch vollständig bedeckt ist. Das Moo Hong dann etwa eineinhalb Stunden kochen lassen bis der Schweinebauch butterzart ist. Dabei muss eventuell etwas Wasser hinzugegeben werden, damit das Fleisch immer bedeckt ist.

Das fertige Moo Hong dann sofort heiß servieren, dazu passt Jasmin Reis, ein anderes, eher süßliches Curry und ein kaltes Thai Bier.

Schweinebauch Anbraten

Paste

Krosser Schweinebauch

Schweinebauch mit Paste

Mit Zimt

Sosse

Mit Bruehe

Jens am 21.07.2019 um 10:23
in Rezepte